Freiburg-Hochdorf

Herzlich willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein herzliches Willkommen auf der Internetseite des SPD-Ortsvereins Freiburg-Hochdorf. Unser Auftritt informiert Sie über unsere Arbeit und stellt für Sie eine Plattform für Ihre Fragen und Anregungen zum Mitmachen und Mitge­stalten der politischen Verhältnisse in unserem Stadtteil dar. Im Vordergrund stehen Themen der Kommunalpolitik und solche der Entwicklung unserer Region. Aber auch zu Themen der übergreifenden Politik werden wir aktiv, soweit dies lokal von Interesse ist. Wir freuen uns jedenfalls auf Ihre Anregungen oder Fragen unabhängig davon, welche Ebene tangiert ist. Nutzen Sie dazu bitte das Kontaktformular oder greifen Sie einfach zum Telefon oder kommen Sie persönlich bei unseren Veranstaltungen vorbei (siehe Termine). Viel Vergnügen auf unseren Seiten wünscht Ihnen

Dr. Heinz Joseph (Vereinsvorsitzender)

 

 

Topartikel BundespolitikKippt die Energiewende?

Veröffentlicht in Topartikel Bundespolitik
am 24.05.2016

Dr. Eva Stegen von den Elektrizitätswerken Schönau (EWS)

Umweltverbände und Bürgergesellschaften und -genossenschaften zur Herstellung von Ökostrom sind besorgt. Bremst die EEG-Novelle 2016 die erfolgreichen dezentralen Strukturen zugunsten von Konzernen und Industrie aus? Was ist zu tun? Fragen, die der Ortsverein Hochdorf mit Frau Dr. Stegen von den Elektrizitätswerken Schönau diskutiert hat.

VeranstaltungenKamingespräch

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 20.01.2021 von SPD KV Freiburg

Die Kandidierenden aus Südbaden erzählen ihre Geschichte

Die Kandidierenden der SPD Jennifer Sühr (Wahlkreis 46 Freiburg I), Dr. Peter Schallmayer (Wahlkreis 59 Waldshut-Rheinfelden) und Jonas Hoffmann (Wahlkreis 58 Lörrach), laden herzlich zu einem virtuellen Kamingespräch ein. Darin wollen sich die drei Sozialdemokrat*innen vorstellen, Einblicke in ihren Wahlkampf geben und der Frage nachgehen: Was ist „das Wichtige jetzt“ für Baden-Württemberg, Südbaden und den Hochrhein? Die Veranstaltung beginnt am 22. Januar 2021 um 19.00 Uhr und wird live im Internet übertragen: https://fb.me/e/2nUtRhCoL. Dort besteht für alle Zuschauer*innen auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich an der Diskussion zu beteiligen.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 17.12.2020 von SPD KV Freiburg

Die Freiburger SPD verschiebt die Nominierungsveranstaltung zur Bundestagswahl aufgrund der zugespitzten Infektionslage ins neue Jahr.

In einer Sondersitzung waren sich die Mitglieder des Kreisvorstandes schnell einig, dass eine Verschiebung in der aktuellen Situation vollkommen unausweichlich ist. Rechtlich wäre eine Nominierungsveranstaltung, wie sie für Freitag, den 18.12.2020 geplant war, auch unter den Bedingungen des Lockdowns möglich. „Wir können nicht guten Gewissens eine solch wichtige Versammlung durchführen, wenn wir an anderer Stelle alles dafür tun, um Kontakte und Menschenansammlungen zu vermeiden“, so die Kreisvorsitzende Viviane Sigg.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen
am 08.12.2020 von SPD KV Freiburg

Landtagsabgeordnete Gabi Rolland (links) und Fraktionsvorsitzende Julia Söhne (rechts)

Die SPD Freiburg um Landtagsabgeordnete Gabi Rolland verteilte am Sonntag Nikoläuse und Dankeskarten an Beschäftigte der VAG und des Uniklinikums.

Diesen Dezember fielen Nikolaus und 2. Advent auf einen Tag. Für viele Freiburgerinnen und Freiburger bedeutete dies die Gelegenheit, die sinnliche Zeit vor Weihnachten zu nutzen, um sich im Kreis der Familie vom Alltag zu erholen.

Dies galt jedoch nicht für die vielen „systemrelevanten“ Berufe, in denen auch an Sonn- und Feiertagen gearbeitet werden muss. Die SPD Freiburg möchte gerade diesen Beschäf-tigten ihren besonderen Dank aussprechen. Stellvertretend für alle am Sonntag Arbeiten-den verteilten unter anderem Landtagsabgeordnete Gabi Rolland und die Vorsitzende der Gemeinderatsfraktion Julia Söhne Dankeskarten und Schokoladennikoläuse an Beschäftig-te der VAG und der Uniklinik. "Wir möchten mit dieser kleinen Geste all denen danken, die auch am Nikolaustag den Laden am Laufen halten", so Gabi Rolland. Gleichzeitig ver-sprach sie, sich auch weiterhin für bessere Arbeitsbedingungen, mehr Lohn und Mitspra-che einzusetzen: „Gerade in der Pflege hat die Corona-Krise die schon lange vorhandenen Mängel offen gelegt. Applaus reicht nicht, wir müssen endlich Geld in die Hand nehmen!“

Counter

Besucher:184032
Heute:14
Online:1