Freiburg-Hochdorf

 

So war der Sommer 2015

Veröffentlicht in Ortsverein

Sommerzeit ist Ferienzeit. Dennoch war es 2015 nicht nur ruhig im Ortsverein.

Das war der Sommer 2015

Normalerweise geht auch ein SPD-Ortsverein mit Beginn der großen Ferien in die wohl­verdiente Sommerpause. Nicht so in Hochdorf dieses Jahr!

Zufällig hatte sich nämlich herausgestellt, dass Vorsitzender und Stellvertreter als junge Väter begeisterte Puppenspieler für ihre Kinder gewesen waren. Warum nicht das alte Hobby wieder aufleben lassen? Alle Requisiten waren noch da und fristeten in Kisten und Kästen auf den jeweiligen Speichern ein einsames Dasein. Da lag es nahe, dem Spielenachmittag des diesjährigen Waldhocks eine Kasperletheater für die Kleinen anzubieten. Ein passendes Stück war schnell geschrieben. „Kasperle und das verschwundene Geburtstagsgeschenk“. Natürlich mit Kasperle, Gretel, Bello, der Prinzessin, dem Raben und dem Krokodil. In eine übliche traditionelle Kasperle-Geschichte wurden dezent die Themen Schule, Umwelt und Lokales hineinverwoben. Zwei Aufführungen bei schweißtreibenden Juli-Temperaturen absolvierten die Vorständler mit familiärer weiblicher Unterstützung, bevor sie sich unter dem Beifall der Kleinen und ihrer Eltern zur Erholung beim Hock unter den schattigen Bäumen des Hochdorfer Waldes zurückzogen.

Im August stand ein Grillabend für Daheimgebliebene im Garten des Michael-Denzlinger-Hauses auf dem Programm. Zur Überraschung der Veranstalter kamen weit mehr Besucher als geplant, um sich bei angenehmen Temperaturen einmal in Ruhe ausführlich gesprächsweise auszutauschen. An Steaks, Würsten und anregenden Getränken herrschte trotz des Andrangs gottseidank kein Mangel. Auch der Politik wurde die Referenz erwiesen. Allerdings unterhaltsam mit eindeutig unpolitisch-politischen Sketchen nach Loriot und Gerhard Polt.

Den Abschluss des Sommers bildete eine wiederum durch verwandte Weiblichkeit verstärkte Darbietung des Vorstandes bei der Hochzeit des jüngsten Vorstandsmitgliedes. Ein schwungvoller Rap bei bestem Sommerwetter mit der Kennenlern-Geschichte des Brautpaares auf dem Kirchplatz nach dem Trau-Gottesdienstes brachte die Festgesellschaft in die richtige Stimmung für die sich anschließende familiäre Feier. Mit Ende des Sommers wechselte der Modus wieder auf die politische Alltagsarbeit. Die Flüchtlingsfrage und Fessenheim sind die Themen des Herbstes 2015.                                                     KS

 

Counter

Besucher:184030
Heute:15
Online:1